Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Turnhalle der Zukunft

Mehr Licht  - keine Ecken und Kanten!

Die Kunstturnerinnen der Union Leonding hatten schon bislang das Vergnügen, in der faszinierendsten Sporthalle Österreichs trainineren zu dürfen: DALZ ("Das anderes Leistungs- Zentrum") ist in einem ehemaligen Pferdestall untergebracht, der in jahr(zehnt)elanger liebevoller Detailarbeit in eine höchst effektive Turnlandschaft verwandelt worden war. Jenseits aller Normvorschriften und Standardmaße wurde hier ein individuelles Raumkonzept perfektioniert.


Hinter all dem steht Mag. Helmut Hödlmoser, die am vielfältigsten schillernde Persönlichkeit der österreichischen Turnszene. Der ehemalige Nationaltrainer ist als Bildhauer und Maler mit Ausstellungen seines Werkes bis nach Russland erfolgreich. Weltweiten deutlichen Einfluss auf das Kunstturnen nahm Hödlmoser mit der Erfindung des Sprungtisches, der seit 2001 das frühere Sprungpferd als Trainings- und als Wettkampfgerät abgelöst hat.

Die DALZ- Turnhalle verströmt schon bisher eine ganz spezielle Aura, die nicht zuletzt von dem Hödlmoser-Fresken an Wänden und Decke herrührte. Um sie betrachten zu können, musste bislang allerdings auch tagsüber das Licht aufgedreht werden - es war sonst schlicht zu finster.

Nun ist alles anders - "es wurde Licht": Am 30. Juni wurde eröffnet. Helmut Hödlmoser betont, dass bei Weitem nicht nur für eine neue Beleuchtung gesorgt wurde:

"Was eckig war, wurde rund."
"Eine Gallerie des Turnens an den Wänden."
"Wir dürfen unsere Kinder nicht den Designern von Videospielen überlassen."
"Wir müssen den Kindern die Turnhalle lieferen, die sie wirklich brauchen."
"Der Sprungtisch, den ich schon vor 27 Jahren entwickelt habe, war seiner Zeit lange voraus. Auch meine neue Art der Turnhalle wird sich durchsetzten!"

AUTOR: Mag. Robert Labner

DALZ Union Leonding, Im Jagerfeld 6, A-4060 Leonding
Kons. Mag. Helmut Hödlmoser (Obmann und sportlicher Leiter) , 0676/7835053, omleh@gmx.at
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü